cream
0
  • Posted:
  • Juni 28, 2013

Abstrakte Hintergründe können auf vielfältige Weise verwendet werden, da sie keine spezifischen Formen haben und deswegen den Blick des Betrachters nicht vom Wesentlichen ablenken. Besonders moderne Webseiten arbeiten oft mit abstrahierten, nicht definierten Formen, um den Hintergrundaufzuwerten, ohne gleichzeitig überladen zu wirken. Um in Adobe Illustrator einen abstrakten Hintergrund zu erstellen, machen wir uns die Angleichen-Option zu Nutze….

0
  • Posted:
  • Juni 17, 2013

Wer sich schon die Mühe macht, für seine Webseite ein eigenes Logo zu gestalten, sollte dies auch ordentlich in Szene setzen. Leider ist das nicht immer einfach und bei vielen landet das mühevoll erstellte Logo einfach in einer Ecke, wo es kaum auffällt. Mit diesem Tutorial zeigen wir euch, wie ihr inAdobe Illustrator (ab Version CS5)…

0
  • Posted:
  • Juni 5, 2013

- für luftig leichte Texte Besonders in der Werbung ist der Text in den Wolken ein gerne genommener Effekt, der die Luftigkeit und Leichtigkeit von Produkten hervorheben soll. Theoretisch lässt er sich aber überall anwenden, also auf Webseiten oder bei Grußkarten. In Photoshop lässt sich ein solcher Effekt relativ einfach kreieren, wer die von uns…

0
  • Posted:
  • Mai 22, 2013

Viele Nutzer bevorzugen Adobe Photoshop, um verschiedene Elemente für die Webseite zu gestalten. Dies kann zum Beispiel auch eine Navigationsleiste(hier ein Video-Beispiel) sein, die mit einfachen Boardmitteln in relativ kurzer Zeit erstellt werden kann. Bevor wir anfangen, sollten wir uns Gedanken über die Farben machen. Wird die Navigationsleiste für eine moderne Webseite verwendet, dürfen diese…

0
  • Posted:
  • Mai 1, 2013

Wer schon einmal Tageszeitungen oder Magazine gelesen hat, kennt den Effekt, wenn eine Textbox ein Bild umschließt. Dies funktioniert auch bei Webseiten, beispielsweise in CSS3, hat hier aber noch einen weiteren Vorteil, denn je nach benutzter Auflösung können sich die Elemente zwar verschieben, das Bild bleibt jedoch fest mit seiner “floating Box” verknüpft. Zuständig hierfür…

0
  • Posted:
  • April 20, 2013

McDonalds, Coca Cola, Apple, Samsung, Sony – Schon bei der Erwähnung dieser Firmennamen fallen uns direkt die Logos ein, die diese Unternehmen benutzen. Dies liegt nicht nur am Bekanntheitsgrad, sondern auch daran, dass sie besonders einprägsam sind. Das Apple-Logo beispielsweise, den berühmten angebissenen Apfel, könnten wir wohl alle problemlos aus dem Kopf zeichnen. Dasselbe gilt…

0
  • Posted:
  • März 10, 2013

Das Arbeiten mit dem sogenannten Z-Index ist eine der fortgeschritteneren Methoden in CSS3, um bestimmte Elemente so anzuordnen, wie man es sich wünscht. Im Wesentlichen lässt sich der Z-Indexauf jedes Element, also Bilder, Textboxen, Buttons oder in Verbindung mit Javascript sogar auf Scripts anwenden, wenn diese von dieser Funktion unterstützte Elemente enthalten. Man muss sich den…

0
  • Posted:
  • März 2, 2013

HTML5-Webseiten schneller laden lassen mit Conditional Comments Das Laden einer Webseite kann, vor allem wenn viele Bilder, Javascript oder gar Flash benutzt wird, relativ lange dauern, da der Computer versucht, alle Elemente gleichzeitig in den Speicher zu laden. Wie wir alle wissen (oder auch nicht), sind Netzwerkkarten aber nicht besonders gut darin, mehrere Anfragen gleichzeitig…

0
  • Posted:
  • Februar 12, 2013

Jeder, der sich bereits ein wenig mit HTML, CSS oder Konsorten befasst hat, weiß, dass der Doctype ein HTML-Attribut ist, das zum Header gehört und dem Browser sagt mit welcher Websprache er es überhaupt zu tun hat. Noch komplizierter wird es dann, wenn man innerhalb des Dokuments mehrere solcher Websprachen benutzt, denn dann müssen die…